U19 siegt dank Torjäger Daph und Comebacker Groß in Neubrandenburg

A-Junioren Regionalliga Nordost (7. Spieltag, 17.10.2020, 11.00 Uhr)

1.FC Neubrandenburg 04 – SV Fortuna Magdeburg 2:3 (2:1)

 

Dank einer deutlichen Leistungssteigerung in Durchgang 2 konnten unsere A-Junioren beim Auswärtsspiel in Neubrandenburg den Platz als Sieger verlassen. In einer turbulenten Schlussphase hatten die Fortunen dabei Glück, dass die Heimelf noch einen Elfmeter nicht im Gehäuse unterbringen konnte.

 

Auf einem Rasenplatz, der für ein Regionalligaspiel als eher ungenügend bezeichnet werden muss, hatte unsere Mannschaft in der ersten Hälfte große Mühe dem Einsatz der Hausherren ein geeignetes Mittel entgegenzusetzen und lag dementsprechend auch in Rückstand. Beim 1:0 für Neubrandenburg in der 10. Spielminute stimmte bei den Fortunen sowohl das Stellungsspiel auf der Außenbahn als auch die Zuordnung im Zentrum nicht und der FCN-Stürmer konnte unbedrängt einschießen. Nur sieben Minuten später konnte Fortuna durch Torjäger Justin Daph zwar ausgleichen, jedoch ging der Gastgeber nach einigen unglücklichen Abwehraktionen in der Defensive der Schiller-Elf erneut in Führung (21.). Bis zur Pause gab es noch einige vielversprechende Offensivaktionen unserer U19, aber leider wurden diese nicht konsequent zu Ende gespielt.

 

In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer dann eine völlig veränderte Fortuna-Mannschaft. Auch durch die Einwechslung von Richard Groß, der nach langer Verletzungspause wieder ein Pflichtspiel für unser Team absolvieren konnte und viel Schwung über die rechte Außenbahn brachte, war die Gästemannschaft nun dominant und ließ keinen Zweifel daran, dass man das Spiel noch drehen wollte. Hinzu kam, dass der Gastgeber sich selbst schwächte und in der 51. Minute einen Spieler durch eine gelb-rote Karte verlor. Schlussendlich brauchte es aber eine Standardsituation, um den Ausgleich zu erzielen. Marius Popke brachte in der 59. Minute eine Ecke auf den kurzen Pfosten, dort verlängerte Denny Embach und Justin Daph musste am zweiten Pfosten nur noch den Fuß hinhalten und erzielte seinen 6. Saisontreffer. In der Folge erspielte sich Fortuna Möglichkeit um Möglichkeit, die Führung zu erzielen, jedoch dauerte es bis zur 75. Minute bis Richard Groß einen Abpraller des Gästekeepers zum 3:2 ausnutzen konnte. Auch danach war unsere U19 weiter spielbestimmend, konnte aber ihre guten Chancen nicht in Tore ummünzen. So kam es, wie es oft kommt und die Heimelf bekam, auch mit großer Unterstützung des Schiedsrichters, noch eine große Möglichkeit zum Ausgleich. Nach einem Freistoß in den Strafraum köpfte Richard Groß den Ball aus der Gefahrenzone. Weil der Unparteiische jedoch dabei ein Foul an einem Gästespieler gesehen hatte, entschied dieser zum Entsetzen der Fortuna-Anhänger und zur Belustigung der Heimmannschaft auf Elfmeter (90.+3). Diesen schoss der Kapitän der Neubrandenburger aber gegen den Querbalken des Tores von Felix Gräf, von wo aus der Ball ins Aus flog. Kurz danach war Schluss und unsere A-Junioren konnten nach 4 Spielen ohne Sieg wieder die volle Punktausbeute erzielen. Damit hat man nach 7 Spieltagen insgesamt 11 Punkte und befindet sich im gesicherten Mittelfeld. Dort steht mit 10 Punkten auch unser nächster Gegner. Am Sonntag, dem 25.10.2020, um 12.00 Uhr empfangen wir den SV Babelsberg 03 und hoffen natürlich wieder auf zahlreiche Unterstützung vom Spielfeldrand.

#mfga #sospieltfortuna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.