Geschichtliches:
  • Sektion Boxen bei Turbine Magdeburg gegründet 1975 durch Sektionsleiter Helmut Marqwardt und Trainer Hans Herrmann
  • Anfang der 1980-er Jahre der Umzug in die Comeniusschule und Maria-Kühne Oberschule im Neustädter Feld
  • Erste Trainingsstätte war die Bebel-Schule in Rothensee, wo bis Mitte der 1980-er Jahre in zwei Trainingsstätten trainiert wurde
  • 1980 kam Gerhard Mock als Trainer zu Turbine
  • In den Jahren vor der Wende stand die Grundausbildung und Delegierungsaufgaben zum BTZ (Bezirkstrainingszentrum) im Vordergrund
  • Einige dieser Sportler schafften den Sprung zum TSC Berlin, wo der heutige Cheftrainer vom Sauerlandstall Uli Wegner als Verantwortlicher tätig war.
  • Erfolgreiche Boxer dort waren:
  • Nach der Wende übernahm Hans Herrmann die Geschicke als Abteilungsleiter und verantw. Cheftrainer
  • Helmut Marquardt war bis zu seinem Tode Ehrenpräsident bei Fortuna
  • In den 1990-er Jahren gab es noch einige Delegierungen zur Sportschule nach Halle (René Seidel Bei Deutschen Meisterschaften belegte er Silbermedaille und Bronzemedaille, Matti Bruhns) belegte er eine Bronzemedaille Dominic Köhler belegte er eine Bronzemedaille.
  • Talent Slawa Kerber ging nach Blau-Weiß Lohne und boxt heute international für Deutschland in der World Series of Boxing, National Mannschaft und Bundesliga Erfolge -Deutsche Meisterschaften-Länderkämpfe und Internationalemeisterschaften