Emotionale Achterbahn beim Spiel gegen den FSV 1895

Die Begegnung unserer Fortunen gegen die Fermersleber Jungs, startete sehr ergreifend.

Unsere ehemalige Nummer 8, Abwehrspieler Moritz (der zum FSV wechselte), hatte vor geraumer Zeit einen Sportunfall. Leider zwang ihn eine schwerwiegende Verletzung in die Knie und zog ein absolutes Sport-und Spielverbot mit sich.

Nichts desto trotz wollte ihm seine Mannschaft mit auf den Genesungsweg geben, das er ein wichtiger Teil des Teams ist und alle hinter ihm stehen. Das Ein oder Andere Tränchen wurde nach dieser tollen Geste vergossen.

Dem von Beginn an druckvollem Spiel unserer E-Jugend, hielten die Gäste nur kurzfristig stand. Schon in der 5.Minute nahm das Unheil, für die Fermersleber Kicker, nach einem feinen Pass aus dem linken Mittelfeld und direktem Abschluss von Lucas seinen Lauf.

Die unkonzentrierte Abwehr der Gäste ließ unseren Stürmern an diesem Tag einfach zu viel Platz und somit erhöhte Dave dann in der 11.Minute mit einem satten Schuss ins untere Eck. Natürlich hatte das bislang recht ordentlich auftretende angereiste Team eine derartige Demontage nicht gewollt und schon gar nicht verdient. Es gibt aber Tage, da spielt man dann wie mit „Fußballschuhen aus Blei“.

Wie es aber im Fußball öfters mal passiert, erzielten die Gegner plötzlich mit ihrem bis dahin ersten gelungenen Angriff ein überraschendes Tor. Unsere Einheimischen blieben dennoch das spielbestimmende Team und erzielten nur 1 Minute später den dritten Treffer für den SV Fortuna. Das 4:1 machte dann Dave klar, nach einer Direktabnahme. Spannende 25 Minuten wurden abgepfiffen und eine Halbzeitpause war bitternötig. Die Laufbereitschaft unserer Jungs kostete sie ganze schöne Kraft.

Die zweite Halbzeit begann optimal. 1-1 Situationen wurden gekonnt gemeistert und zielstrebig versuchte die Mannschaft das Spiel komplett in die gegnerische Hälfte zu verlagern. In der 29.Minute verwandelt Dave ganz trocken, einen hohen Pass, mit einem Flug-Kopf-Ball-Tor.

Die Gäste verloren nun gänzlich ihre spielerische Linie. Kaum ein Ball erreichte noch einen Mitspieler. Unsere Hausherren vereitelten jeglichen Angriff und ließen den Fermersleber Kickern, keine Möglichkeit zum Spielaufbau. Nach 50 Minuten ein tolles Ergebnis und 3 Zähler auf dem Punktekonto. Prima Jungs.

Es spielten für den SV Fortuna Magdeburg: Jannick Greß (TW), Lucas Kirchhoff (C), Dave Scholz, Tom Bergmann, Livio Horn, Vincent Fischer, Tayler Treudler, Mariano Strauß, Friedrich Koch, Shadmer Quasemi

Torschützen für den SV Fortuna Magdeburg: Dave Scholz (3), Lucas Kirchhoff (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.