E2 verpasst nur knapp den Sprung auf’s Treppchen

Am 19. Februar waren wir zu Gast beim SV Lok Aschersleben. Abfahrt war um 7:15 Uhr, in aller herrgotts Früh. Doch beim Eintreffen in der WEMA – Sporthalle, war von Müdigkeit nichts mehr zu spüren und so ging es hoch motiviert in die Aufwärmphase und ans Einspielen.

Der Spielplan verriet nun die Gruppen – Teilnehmer und so konnten Trainer und Kicker schon mal im Vorfeld schauen, wie ihre Gegner in der Vorrunde so drauf waren. Das zweite Spiel der Gruppe A bestritten nun unsere Fortunen und die U12 Kreisauswahl der Mädchen.

Von Beginn an, dominierten die Kicker vom Schöppensteg und belohnten sich in 10 Minuten Spielzeit mit 3 grandiosen Toren. Der SV Einheit Bernburg sollte es unseren Junioren allerdings nicht so leicht machen. Trotz schön anzusehender Zuspiele und Pässe, Kampfgeist und hoher Laufbereitschaft gelang es einfach nicht das Runde im Eckigen zu platziren.

Beide Teams trennen sich mit 0 Toren und verlieren dadurch 3 wichtige Zähler auf dem Weg in die Endrunde. Nun standen sich Gast und Gastgeber gegenüber. Ein schnelles Spiel erwartete die Zuschauer und spektakuläre Szenen, die die Stimmung anheizten. Beide Mannschaften drängten immr wieder auf’s Tor und schoben jeweils 2 Tore ein.

Die akribisch geführten Turnierunterlagen belegten, das unsere Fortunen Gruppen – Zweiter geworden waren. Gespannt wurden auch die Spiele der Gruppe B verfolgt, um zeitnah zu wissen, auf wen man im Halbfinale treffen würde. Es war kein Geringerer als der ebenfalls angereiste SV Arminia Magdeburg. Leichte Schweißperlen waren auf manch einer Elterstirn zu erkennen, hatten wir doch mit den Arminen hier und da nicht so gute Erfahrungen gemacht.

Und leider sollten unsere Jungs auch heute wieder am druckvollen Spiel der Grün – Roten Kicker scheitern. Sie gaben sich wirklich allergrößte Mühe, sich der Schuß – und Passtechnik der Arminen anzuschließen, jedoch gelingen wollte es nicht wirklich. Auch die weit ausgestreckten Finger unseres Keepers, verhinderten nicht den Endstand von 3:1. Nun hieß es Kopf hoch und noch mal alle Kräfte mobilisieren, um gegen Union Schönebeck, zu zeigen das wir uns nicht unterkriegen lassen.

Das Spiel startete auf beiden Seiten schnell und hoch konzentriert. Fast im Sekundentakt wechselte der Ball den Kickerfuß. Die Begegnung wurde rauher und so stießen unser Torwart und der Schönebecker Stürmer unsanft zusammen. Das Spiel mußte unterbrochen werden und Jannick gab beiden Trainern das Zeichen zur Auswechselung. So wurde aus unserer Nummer 11, mal eben der Keeper für den Rest dieser Partie. Trotz Anstrengung und Siegeswille war unseren Fotunen nach dem 4:1 nur der vierte Platz gegönnt.

Alles in Allem war es ein wirklich spielerisch interessantes Turnier von wirklich hohem Niveau der Kickerkunst. 

Den 8. Platz belegte der SC Seeland.

Die U12 Kreisauswahl erlangte den 7. Platz.

Platz 6 verdienten sich die Kicker vom SV Einheit Bernburg.

Die zweite Mannschaft vom SV Lok Aschersleben geht mit dem 5. Platz nach Hause.

Auf Platz 4 landen die Kicker vom Schöppensteg.

Der 3. Platz geht an die Schönebecker Ballkünstler.

Den zweiten Platz belegt der SV Arminia Magdeburg.

Der Gastgeber ist gleichzeitig Sieger des 2. FAIR -Play -Cup’s…die Erste Mannschaft, von Lok Aschrsleben.

Den besten Torwart stellt die U12 Kreisauswahl.

Den Torschützenkönig stellt der SV Arminia Magdeburg.

Es spielten: Dave Scholz (C), Jannick Greß (TW), Mariano Strauß, Lucas Kirchhoff, Niklas Hännig, Friedrich Koch, Tayler Treudler, Noah Voigt

Torschützen für den SV Fortuna Magdeburg: Niklas Hännig (3), Dave Scholz (2), Tayler Treudler (1), Lucas Kirchhoff (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.