E2 Jugend – Sieg und Niederlage liegen oft nah beieinander

22.11.2016…17:00 Uhr…Flutlicht…Sowohl Eltern, als auch Trainer erwarteten ein spannendes Spiel. Schließlich ging es um einiges. Sieg bedeutete, die weitere Chance auf den Pokal…Niederlage, leider ein Ausscheiden. Gegenüber standen sich der SV Fortuna Magdeburg und der Post SV. Eines sei vorweg gesagt, Fortuna hatte einen klasse Tag erwischt. Trotz kränkelnder Spieler und Ausfall beider Torwarte. Unterstützung gab es von Bastian aus der E1, welcher heute alle Zuschauer in Staunen versetzen sollte. Aber dazu später mehr. Gleich zum Anpfiff war zu sehen, das es ein hart umkämpftes Spiel werden würde. Beide Teams drängten auf Torchancen um in Führung zu gehen. Mit Mann und Maus wurden Strafräume und der Kasten verteidigt, Glanzparaden der Torhüter hingelegt und bundesligareife Spielzüge angewandt. Beide Mannschaften versuchten mit allen Mitteln den Spielaufbau des Gegners zu unterbinden. Doch dann gelang es den Postlern eine kleine Unachtsamkeit auszunutzen und das 1:0 für sich klar zu machen. Kurz zeichnete sich in den Gesichtern unserer Fortunen aufkommender Unmut ab. Doch lautstark motivierende Eltern gaben den Jungs die nötige Power um zu zeigen, was in ihnen steckt. Und das Blatt wendete sich. Gelernte Zuspiele klappten auf Anhieb. Jeder einzelne Spieler wurde mit eingebunden, um dem Post SV Paroli zu bieten. Und der Antrieb wurde mit dem 1:1 belohnt. Doch so schnell wollten die Gegner sich nicht geschlagen geben und starteten nun durch. Lange Pässe auf ihre Stürmer und ein rotierendes Mittelfeld, führten letztendlich trotz ausgestreckter Finger unseres Keepers, zum 2:1 für den Post SV. Nach kurzer Halbzeit, hieß es noch einmal Alles zu geben. Und das taten unsere Jungs. Jeder Freiraum wurde genutzt und so erarbeiteten sie sich das 2:2. Nun merkte man die Anspannung in beiden Teams. Jeder wollte dieses Match für sich klar machen. Das Spiel wurde rauher und hier und da gab es leider eine Fehlentscheidung vom Schiri. Aber die Fortunen ließen sich davon nicht beirren und spielten trotz Blessuren weiter. Die letzten Minuten brachen an und die Spannung war kaum auszuhalten. Und wie aus dem Nichts kam unser Abwehrspieler über den rechten Flügel gesprintet um sich den Ball zu schnappen und mit voller Wucht auf`s Tor zu schießen. Und das Netz zappelte. Jubel war lautstark zu vernehmen. Nun hieß es nur noch das 3:2 nicht mehr abzugeben. Also waren plötzlich alle Spieler in der eigenen Hälfte, um zu verteidigen was das Zeug hielt. Doch die Kicker vom Post SV machten es uns nicht einfach und schossen immer wieder aus sämtlichen Winkeln. Bastian hielt den Kasten aber gekonnt sauber und zeigte eine klasse Leistung. Die gesamte Mannschaft hat ein beeindruckendes Zusammenspiel abgeliefert und ist verdient eine Runde weiter.

Es spielten: Jason Deyda (C), Bastian Hein, Luca Juska, Noah Fütterer, Aurelio Zech, Dave Scholz, Mariano Strauß, Lucas Kirchhoff, Tom Bergmann, Friedrich Koch

Torschützen für den SV Fortuna Magdeburg: Dave Scholz, Noah Fütterer, Luca Juska

 

Am 26.11.2016 wartete gleich die nächste Begegnung auf unsere Fortunen. Wir waren zu Gast beim FSV 1895. Das Thermometer zeigte 0 Grad an, aber gefühlt waren es -10 Grad.

dsc_2033

Und so wurde der Anpfiff sehnlichst erwartet. Gut aufgewärmt ging es also ans Werk. Doch die Kälte schien den Fortunen mächtig zu schaffen zu machen und so fanden sie nicht wirklich ins Spiel. Fermersleben hingegen hatte bereits in den ersten Minuten klar gemacht, das die 3 Punkte Ihnen gehören sollten und gingen schnell mit 1:0 in Führung.

dsc_2052

dsc_2187

Doch einen Rückstand kennen unsere Ballkünstler und wussten was zu tun war. Mindestens 1 Tor mehr schießen, als die Gegner. Doch Theorie und Praxis lagen weit auseinander. So wurden teilweise Spielzüge nicht zu Ende gebracht und die Laufbereitschaft ließ am heutigen Tag auch zu wünschen übrig. Wo war denn nur der Siegeswille hin? Der sonst so dominierende Kampfgeist? Diese Blockade nutzten die Gegner gekonnt aus und erhöhten auf 2:0 um dann in die Halbzeit zu gehen.

csc_2227

dsc_2178

Die Traineransprache sollte unsere Kicker motivieren und Ihr Selbstbewusstsein stärken. So hieß es nun, noch einmal alles rauszuholen um dem Gegner die Stirn zu bieten. In der 32. Minute erkämpften sie sich dann den Ball und drangen mit hohem Tempo auf das Tor.

dsc_2159

dsc_2133

Da war es, das 2:1. Alles war wieder offen und ein Jeder hoffte, das Fortuna zu sich gefunden hat. Für einen kurzen Moment schien das auch so. Denn nun wurde das Spiel schneller, aber leider auch etwas unsanfter und wurde mehrmals durch Verletzungen unterbrochen.

csc_2231

csc_2233

Leider brachten die Cut`s unsere Kicker aus dem Takt und sie wurden unaufmerksam. Ließen viele Freiräume, spielten ungenaue Pässe und das nutzten die Fermersleber Kicker gekonnt aus.

dsc_2055

Kurz vorm Abpfiff gelang Ihnen dann auch noch das 3:1 und somit war klar, das uns der heutige Tag nicht gesonnen war. Aber wenn Ihr weiterhin fleißig trainiert und gelernte Spielzüge gekonnt einsetzt, wird der nächste Sieg Euer sein…in diesem Sinne…SPORT FREI!!!

Es spielten: Dave Scholz (C), Bastian Hein, Jason Deyda, Noah Fütterer, Lucas Kirchhoff, Niklas Hännig, Friedrich Koch, Luca Juska, Mariano Strauß, Aurelio Zech

Torschützen für den SV Fortuna Magdeburg: Jason Deyda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.