E1 Junioren – Bilder sagen mehr als Worte

Aufopferungsvoll wie lange nicht mehr, kämpften unsere Fortunen am Samstag im Schwarzen Weg, bei den Otterslebern. Fußball ist ein schnelles und abwechslungsreiches Spiel. Man muss laufen und sprinten, Pässe spielen, den Ball verteidigen und Tore erzielen. All diese Punkte erfüllten unsere Schöppi`s in diesem Duell.

Nach der Traineransprache stürmten unsere 8 aus der Kabine, um sich gründlich aufzuwärmen und sich gedanklich auf das Spiel einzustellen. Neun Uhr…der Schieri gibt das Startsignal und sofort zeigen unsere Kicker ihr Können. Die Bälle wurden sauber kontrolliert, Chancen einwandfrei vorbereitet und so zog Lucas in der 5.Minute einfach mal ab. Für den Torwart von Ottersleben, unhaltbar.

Unterschiedliche Spielpositionen erfordern unterschiedliche Fähigkeiten. So sah man wie Friedrich versuchte seinen Gegenspieler zu umdribbeln und mit einer einfachen Finte zu täuschen, um ihn ins Leere laufen zu lassen. Leider war sein Wendekreis zu groß und so waren die Ottersleber am Zug und verwandelten in der 8.Spielminute ihren Schuss, zum 1:1. Die Fortunen verloren kurzzeitig die Spielübersicht und so fiel bereits in der 11.Minute ein weiteres Gegentor. Sie erhöhten ihre Passgenauigkeit und solange er Ball durch die eigenen Reihen lief, konnte der Gegner auch nicht gefährlich werden.

Doch klitzekleine Unaufmerksamkeiten, führten erneut zum Ballverlust und zum Torregen für unsere Rivalen. Bis zur Halbzeit versenkten sie die Pille noch stolze drei Mal. Mit hängenden Schultern lauschte das Team den Worten ihres Trainers. Sie sollten beobachten, wohin sich ihre Gegenspieler bewegen und sie nicht aus den Augen lassen.Verteidigen gelingt nur, wenn du in der richtigen Position bist…Am richtigen Ort zur richtigen Zeit zu sein, das lehrt uns die Erfahrung. Nur dann, kann man sich während des Spieles immer wieder den Ball zurück erobern.

Gutes Zweikampfverhalten beim Angriff, dem Trackling, verlangt viel Einsatzbereitschaft, Konzentration und Ausdauer. Und siehe da, unsere Schöppensteg-Kicker wurden mit Anpfiff der zweiten Halbzeit, sehr angriffslustig. Noch etwas holprig, aber ihr Ziel war ersichtlich.

Der Torhüter bildet das letzte Abwehrbollwerk und spielt eine wichtige Rolle im Team. Als Keeper braucht man gute Nerven, muss beweglich sowie reaktionsschnell sein und mit beiden Händen sicher zugreifen können. Leider schien unser Keeper heute etwas unkonzentriert, beinahe geistesabwesend und so fand der Ball erneut den Weg in unseren Kasten. Aber Fußball ist ein Mannschaftssport, egal ob man am Gewinnen oder Verlieren ist, der Teamgeist zählt. Unsere Fortunen rappelten sich also wieder auf und nahmen erneut Fahrt auf.

Ein Pass von Dave auf Tom, wurde dann auch in der 45.Minute erfolgreich verwandelt. Doch die Ottersleber Dribbler erhöhen ihren Torstand nur 1 Minute später. Wieder sind unsere Jungs am Zug. Erneut ein schön anzusehendes Passspiel. Ben auf Friedrich, Friedrich auf Lucas, Lucas auf Leon, Leon auf Dave, Dave auf Tom…und bam…8:3…Leider landet der Ball in der 49.Minute noch mal hinter unserer Torlinie und somit wird diese Partie mit einem 9:3 beendet.

Mit folgenden Worten verabschiedet Carsten sein Team ins Wochenende…“Das Ergebnis ist zweitrangig, wenn ihr für Euch sagen könnt, dass ihr Euer Bestes gegeben habt. Was denkt ihr, habt ihr Alles gezeigt?“ Lautstark antwortet die Mannschaft…“JAAAAAAAA“…Und das können die Zuschauer nur bestätigen. Mit eurem Kampfgeist und eurer Tüchtgkeit habt ihr uns  beeindruckt!

Es spielten für den SV Fortuna Magdeburg: Livio Horn (TW), Dave Scholz, Noah Voigt, Tom Bergmann, Friedrich Koch, Lucas Kirchhoff, Leon (E2-Jugend), Ben (E2-Jugend)

Torschützen für den SV Fortuna Magdeburg: Tom Bergmann (2), Lucas Kirchhoff (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.