E-Junioren (I) siegen gegen den 1.FCM in letzter Sekunde

ūüŹĀ¬†SV Fortuna Magdeburg 4:3 1.FC Magdeburg

Am Sonntag, den 19. 05., kam es f√ľr die jungen Fortunen zum ‚ÄěKr√§ftemessen‚Äú mit dem 1.FCM.¬†Bei Sonnenschein und hohen Temperaturen wollten unsere Kicker auch gegen den Tabellenzweiten den Aufw√§rtstrend der 2. Halbserie best√§tigen und sich f√ľr die Hinspiel ‚Äď sowie die Pokal-Niederlage revanchieren. Keine leichte Aufgabe gegen einen sehr spielstarken Gegner, wie sich schnell zeigen sollte!
 
Anpfiff, Angriff FCM und schon war es passiert ‚Äď 0:1 noch in der ersten Spielminute. Schlechter kann ein Start nicht verlaufen. Auch danach bekamen unsere Jungs keinen Zugriff. Der FCM lies Ball und die Fortunen laufen und erspielte sich ein deutliches √úbergewicht.¬†Unsere Kicker rannten und k√§mpften, aber die Chancen hatte, trotz aufopferungsvoller Abwehrarbeit , nur der FCM. Zum Gl√ľck hatte Malek, der nach Verletzung erstmals wieder im Tor stand (und von Simon in den Spielen davor sehr gut vertreten wurde), einen besonders guten Tag!¬†So konnte ein weiteres Gegentor verhindert werden.¬†

Nach 15 Minuten Spielzeit sahen die Zuschauer auf einmal ein v√∂llig anderes Spiel. Unsere Jungs hatten jetzt einen guten Offensivdrang mit sehr guten Kontern.Das Chancenplus lag nun bei unseren Spielern, die immer mehr die Oberhand √ľber das Spiel gewannen.¬†Nach einer Ecke von Ole dann der ‚Äď mittlerweile ‚Äď verdiente Ausgleich durch einen Kopfball von Conner. Es w√§re sogar noch die F√ľhrung m√∂glich gewesen, aber weitere Chancen blieben ungenutzt.
 
In der Halbzeit hie√ü es erstmal im Schatten verschnaufen, da die hohen Temperaturen und das laufaufwendige Spiel doch sehr viel Kraft gekostet hatte.¬†Die Marschroute f√ľr die zweite Halbzeit war klar vorgegeben: Druckperiode des FCM √ľberstehen, dann selbst nachlegen!
 
Es kam wie erwartet – der FCM legte furios los.¬†Obwohl die Abwehr um Til, Islam und Ole Schwerstarbeit verrichtete, im Mittelfeld gut gedeckt wurde und keinem Zweikampf aus dem Weg gegangen wurde (Simon, Henry, Conner, Jayden) und auch die St√ľrmer Toni und Ben mit nach hinten arbeiteten, ging es erstmal nur Richtung Fortunen-Tor. Lohn der Bem√ľhungen war dann folgerichtig eine 3:1 F√ľhrung f√ľr den FCM (30., 35. Minute).¬†Es sah also nicht ganz so gut f√ľr unsere Jungs aus. Das √§nderte sich in der 37.Minute, als Conner mit der ersten Chance der zweiten Halbzeit auf 2:3 verk√ľrzte.¬†Es ging ein Ruck durch die Mannschaft, keiner wollte dieses Spiel verloren geben. Zweik√§mpfe wurden gewonnen, schnell nach vorne gespielt, das ganze Spielfeld genutzt ‚Äď wie in Halbzeit eins waren nun die Fortunen am Dr√ľcker.¬†Til brachte einen Freisto√ü in den Strafraum, Jayden verl√§ngerte und es stand 3:3.
 
Beide Mannschaften wollten den Sieg, die gr√∂√üeren Chancen dazu lagen nun bei den Fortunen.¬†Der Schiedsrichter zeigte die letzte Minute an, der FCM-Torwart hatte den Ball ‚Äď und dann kam Toni, nahm dem Torwart den Ball ab, rannte auf das leere Tor zu und schob ein! 4:3 in letzter Sekunde.¬†Abpfiff ‚Äď Jubel ‚Äď zufriedene Gesichter bei unseren Kids!
 

Schreiben Sie einen Kommentar