A-Junioren mit torlosem Unentschieden gegen den Haldensleber SC

🏁 SV Fortuna Magdeburg 0:0 Haldensleber SC

In einer hart umkÀmpften Partie gab es am vergangenen Sonntagnachmittag am Schöppensteg keinen Sieger und keine Tore zu verzeichnen. Nichtsdestotrotz konnten die Zuschauer bei regnerischem Wetter ein jederzeit spannendes und durch viele Torchancen auf beiden Seiten gekennzeichnetes Spiel erleben.

Die Anfangsphase des Spiels gehörte klar den GĂ€sten aus der Börde und die noch schlĂ€frigen Fortunen konnten von GlĂŒck reden, dass sie nach zwei klaren Chancen des Gegners nicht in RĂŒckstand gerieten. Außerdem korrigierte die Schiedsrichterassistentin in dieser Phase einen Elfmeterpfiff fĂŒr die Haldensleber, da das Foulspiel tatsĂ€chlich außerhalb des Strafraums ausgeĂŒbt wurde. Diese Aktion schien den Gastgeber geweckt zu haben, denn fortan erarbeiteten sich auch die Fortunen einige gute Chancen, um einen Treffer zu erzielen. Leider blieben die AbschlĂŒsse von Robin JĂ€ger, Domenik Grothe, Justin Bedau und Marlon Kyek aber zu ungenau, sodass es ohne Tore in die Halbzeitpause ging.

Trainer Schiller schien in der Kabine die richtigen Worte gefunden zu haben, denn im zweiten Durchgang bestimmte fast ausschließlich die Heimelf das Geschehen auf dem Platz, wobei die GĂ€ste stets durch schnell vorgetragene Konter gefĂ€hrlich blieben. Letztendlich konnte jedoch keine der zahlreichen Chancen genutzt werden. So scheiterten unter anderem Charlie SchĂŒler und Robin JĂ€ger nach Ecken relativ freistehend per Kopf, ging ein Schuss von Domenik Grothe aus aussichtsreicher Position am kurzen Pfosten vorbei und landete ein Freistoß von Charlie SchĂŒler am Pfosten. Außerdem vergab KapitĂ€n Kevin Adler in der 69. Minute einen Foulelfmeter, da er ihn denkbar knapp neben das Tor setzte. Zuvor hatte Robin JĂ€ger mustergĂŒltig den Torwart umkurvt und wurde dabei zu Fall gebracht, bevor er den Ball ins leere Tor hĂ€tte einschieben können. So mussten sich die Fortunen mit einem torlosen Unentschieden zufriedengeben und konnten ihren Vorsprung auf den spielfreien VfB Ottersleben (bei einem Spiel mehr) nur um einen Punkt erhöhen.

Zu den verlorenen zwei Punkten kam außerdem noch die Verletzung von Justin Bedau, dem ein Gegenspieler unabsichtlich auf die Hand getreten war, und der nach Spielende ins Krankhaus musste. Wir wĂŒnschen Justin hiermit gute Besserung und hoffen, dass er so schnell wie möglich auf den Fußballplatz zurĂŒckkehrt.

Lange Luft holen können unsere A-Junioren im Übrigen nicht, denn mit Germania Halberstadt wartet am Sonntag, 17.03.2019 um 10.00 Uhr am Schöppensteg die nĂ€chste schwere Aufgabe im Kampf um die Meisterschaft. 

Wir freuen uns auf eure UnterstĂŒtzung!

#svfortunamagdeburg #fortuna #blauweiß #AJunioren #mfga







 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.