A-Junioren mit deutlichem Sieg in Piesteritz

🏁 FC GrĂŒn-Weiß Piesteritz 0:6 (0:2) SV Fortuna Magdeburg

Klar und deutlich konnte unsere A-Jugend am vergangenen Sonntag ihr AuswĂ€rtsspiel in Piesteritz fĂŒr sich entscheiden. Einzig die mangelhafte Chancenverwertung verhinderte dabei einen noch höheren Sieg.

In der Anfangsphase des Spiels passierte noch nicht allzu viel. Die Gastgeber hatten Probleme im Spielaufbau, welche von den Fortunen aber noch nicht ausgenutzt wurden. Erst in der 13. Minute spielte Justin Bedau Salieu Jobiz mustergĂŒltig frei. Dieser umkurvte den Piesteritzer Torwart und schob den Ball zur FĂŒhrung der GĂ€ste ein. FĂŒnf Minuten spĂ€ter war es dann der als Sturmspitze aufgebotene Marlon Kyek, der eine Hereingabe von Tim Lausch volley im Kasten der Gastgeber versenken konnte. Bis zur Pause hatten die Fortunen noch einige Torchancen, die aber allesamt nichts einbrachten. Vom Gastgeber war im gesamten Spiel im Angriff wenig zu sehen, was auch an der im Vergleich zum Spiel gegen Sandersdorf/ Thalheim deutlich verbesserten Fortuna-Defensive lag.

Im zweiten Abschnitt dominierten unsere A-Junioren den Gastgeber voll und ganz. So entstanden Torchancen im Minutentakt, die jedoch leider zum Teil fahrlĂ€ssig vergeben wurden. Nichtsdestotrotz erzielte die Schiller-Elf noch weitere vier Treffer. Abwehrspieler Tim Luis Lausch war in der 50. Minute mit nach vorn geeilt und wurde von Salieu Jobiz freigespielt, sodass er sein erstes Pflichtspieltor in der Verbandsliga erzielen konnte. In der 59. Minute nahm sich Benedikt Megel ein Herz und erzielte aus ca. 25m ein wahres Traumtor, bei dem der Ball im linken oberen Winkel landete. Nach schöner Kombination mit Charlie SchĂŒler traf Marlon Kyek im zweiten Versuch zum 5:0 (78. Minute) und auch Benedikt Megel konnte seinen zweiten Treffer erzielen (84.), nachdem er von Domenik Grothe bedient wurde und aus kurzer Distanz verwandelte.

Trotz des Sieges hatten die Fortunen nach dem Spiel eine TrĂ€ne im Auge, denn Salieu Jobiz bestritt am Sonntag leider sein letztes Spiel fĂŒr unsere Mannschaft. Aufgrund der unsĂ€glichen Regelungen fĂŒr Migranten muss er zurĂŒck nach Italien und wird damit aus unserer Gemeinschaft gerissen. Wir wĂŒnschen Ihm, dass er sich in Italien genauso gut integrieren kann, wie er es bei uns getan hat und hoffen, dass er dort eine Perspektive erhĂ€lt, seine Ziele zu verwirklichen. Viel Erfolg dabei! Machs gut, Jobiz! Wir werden dich vermissen!

#svfortunamagdeburg #fortuna #blauweiß #AJunioren #mfga




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.