A-Junioren lassen gegen Sandersdorf-Thalheim zwei Punkte liegen

🏁 SV Fortuna Magdeburg 2:2 JFV Sandersdorf-Thalheim

Nach einer eher schwachen Leistung musste sich unsere A-Jugend am Sonntag gegen die JFV Sandersdorf-Thalheim mit nur einem ZÀhler zufriedengeben. Am Ende stand es im Duell Erster gegen Vierter nach einem spannenden Spiel auf dem Kunstrasenplatz am Schöppensteg 2:2 (1:1). 

In der Anfangsphase hatte der Gast aus Thalheim deutlich mehr vom Spiel und operierte im Spielaufbau meist mit langen BĂ€llen. Zwei dieser hohen BĂ€lle fĂŒhrten auch zu guten Torchancen, da die Fortuna-Abwehr, wie im gesamten Spiel, nicht zu ihrer Normalform fand. Zum GlĂŒck, fĂŒr die Schiller-Elf, zielten die GĂ€ste zu ungenau, sodass es vorerst kein Gegentor zu beklagen gab. Auf der Gegenseite brachte die erste richtige Chance auch gleich die FĂŒhrung fĂŒr die Hausherren. Einen Freistoß aus dem linken Halbfeld von Marlon Kyek verlĂ€ngerte ein Abwehrspieler der GĂ€ste genau auf den Fuß von Robin JĂ€ger, der sehr gut die Übersicht behielt und auf Charlie SchĂŒler querlegte, welcher nur noch abzustauben brauchte (29. Minute). Doch auch die FĂŒhrung sorgte an diesem Tag nicht fĂŒr Ruhe im Spiel der Gastgeber und so kam der JFV durch ein Eigentor von Kevin Adler nach Kommunikationsfehler mit Torwart Marvin Nimtz zum verdienten Ausgleich (41.), mit dem es auch fĂŒr beide Mannschaften in die Pause ging.

Im zweiten Abschnitt wurde es turbulent. Da beide Mannschaften auf Sieg spielten, ging es hin und her und die 45 Zuschauer sahen zahlreiche Torchancen. Dabei erwischten die GĂ€ste den besseren Start. Nach einer zu kurzen Kopfballabwehr ins Zentrum besorgte Steeger mit einem straffen Schuss aus dem RĂŒckraum die GĂ€stefĂŒhrung (51.). Unsere A-Junioren reagierten anschließend mit zahlreichen Angriffen auf das Tor der GĂ€ste und konnten nach Freistoß von Benedikt Megel und Ablage von Marvin Herwarth durch Marlon Kyek den Ausgleich erzielen (61.). Auch im weiteren Verlauf konnten beide Seite gute Chancen zum vermeintlichen Siegtreffer herausspielen. Auf Fortunaseite vergaben aber leider Robin JĂ€ger und Salieu Jobiz (2x) aus Ă€ußerst aussichtsreicher Position. Jobiz wurde bei einer seiner Torchancen klar vom Torwart gefoult, jedoch bleib der Pfiff der ansonsten umsichtigen Spielleiterin Josefin Böhm aus. Auch auf der Gegenseite wurde eine Entscheidung des Schiedsrichterteams moniert. Nach einem Konter kurz vor Spielende tauchte ein GĂ€stespieler frei vor dem Tor der Fortunen auf und schob den Ball in die lange Ecke ein. Der Linienrichter entschied jedoch auf eine Abseitsposition eines anderen Thalheimer Spielers, der in dieser Situation aber eher passiv agierte. So blieb es schlussendlich beim wohl gerechten Unentschieden.

Am nĂ€chsten Sonntag reist die Schiller-Elf zum AuswĂ€rtsspiel nach Piesteritz (31.03.2019, 13.00 Uhr). Das Hinspiel konnten die A-Junioren nach 0:3-RĂŒckstand noch 4:3 gewinnen, sodass eine klare Leistungssteigerung erforderlich sein wird, um dort die benötigten drei Punkte einzufahren.

#svfortunamagdeburg #fortuna #blauweiß #AJunioren #mfga





 


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.