A-Junioren bezwingen Halberstadt

Nach dem Pokalerfolg vor zwei Wochen in Piesteritz waren die A-Junioren des SV Fortuna Magdeburg am 7. Spieltag der Verbandsliga daheim gegen die bisher noch Punktverlustfreien Altersgefährten vom VFB Germania Halberstadt gefordert.
 
Die Fortunen hatten endlich wieder den kompletten Kader zur Verfügung, sodass das Trainerteam aus dem vollem Schöpfen konnte. Die Hausherren begannen wie gefordert sehr zielstrebig, mit mutigen Pressingaktionen und überaus engagiert, sodass Jäger nach innerhalb von nur fünf Minuten zwei gute Einschussmöglichkeiten zur Führung hatte doch er scheiterte jeweils im 1 vs 1. am immer wieder gut parierenden VFB Schlussmann Niehs. In der 12. Minute war es dann wieder Jäger der sich nach einem Zuspiel von Böhme auf dem linken Flügel durchsetzte und den mitgelaufenen Herwarth bediente. Der Außenbahnspieler der Hausherren hatte dann keine Mühe mehr den Ball aus Nahdistanz zur verdienten Führung über die Linie zu drücken. Die Fortunen machten weiter, spielte ein hohes Tempo und hatten in der 24. Minute die Chance auf 2:0 zu erhöhen. Kraft bediente den emsigen Jäger der sich wieder im 1 vs. 1 mit Niehs wiederfand, dieses mal wusste sich der Germania Keeper allerdings nur mit einem Foul im Strafraum zu helfen, sodass die Hausherren folgerichtig einen Elfmeter zugesprochen bekamen. Jäger schnappte sich den Ball, scheiterte aber mit seinem eigentlich gut geschossenen Elfmeter an Niehs. Auch den Abpraller hielt der bärenstarker Schlussmann der Halberstädter, sodass es bei der 1:0 Führung der Blau-Weißen blieb.
In der 31. Minute setzten die Halberstädter einen ersten Nadelstich. Sie fingen einen Angriff der Gastgeber am eigenen Strafraum ab, schalteten mustergültig um und kamen mit einem ihrer besten Spielzüge durch Torjäger Staat zum 1:1 Ausgleich. Doch die Fortunen ließen nicht die Köpfe hängen und antworteten nur wenig später mit dem besten Angriff des ganzen Spiels. Nach einem Einwurf von Böhme, setzte sich Jäger gegen drei Gegenspieler am Strafraumeck durch, legte auf Kraft quer, der bediente mit einem direkten Ball den wieder mal sehr agilen Adams der dann mustergültig zur 2:1 Führung abschloss. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeitbesprechung.
 
Nach der Pause übernahmen die Halberstädter sofort die Initiative und waren darauf bedacht so schnell wie möglich den Ausgleich zu erzielen. Beide Mannschaft gingen weiterhin ein hohes Tempo und schenkten sich den Zweikämpfen nichts, sodass sich eine spannende und intensive zweite Halbzeit entwickelte. Die Gäste aus dem Vorharz versuchten nun mit schnellen Seitenverlagerungen oder hohen Bällen zum Erfolg zu kommen, doch die gut organisierte Defensive der Hausherren hielt den Angriffen der Gäste stand. Die beste Möglichkeit hatten die Halberstädter in der 55. Minute als ein Schuss aus Nahdistanz am Außenpfosten des Fortuna Tores landete. In der 62. Minute spielten die Hausherren dann einen ihrer zahlreichen Konter gut zu Ende, jedoch wurde der Treffer von Jegodka aufgrund einer vermeintlichen Abseitsstellung vom Schiedsrichter Krankemann zurückgenommen. In der 69. Minute sah der erst kurz zuvor eingewechselte Jegodka nach Foulspiel und Ball wegschlagen die gelb-rote Karte, sodass die Hausherren die Schlussminuten mit zehn Mann überstehen mussten. Doch wie schon im Heimspiel gegen den VFB Ottersleben steckten die Jungs auch diesen Rückschlag weg, standen in der Defensive nach wie vor kompakt und kamen in Unterzahl noch zu drei nennenswerten Kontermöglichkeiten. Doch weder Herwarth, noch Jäger oder Adams konnten eine dieser Möglichkeiten zum erlösenden 3:1 nutzen, sodass die wacker kämpfenden Blau-Weißen bis zur letzten Sekunde zittern mussten. Bis zum Abpfiff verteidigten die Fortunen mit Mann und Maus und warfen sich in jeden Schuss, sodass es am Ende beim nicht unverdienten 2:1 Heimerfolg blieb.
 
Dieses Spiel war einmal mehr ein Paradebeispiel für Engagement, Teamspirit und Ehrgeiz. Lediglich das Ausspielen von Kontermöglichkeiten bzw. das Verwerten von Torchancen bleibt nach wie vor unser größtes Manko.
 
In der nächsten Woche sind die A-Junioren beim Osterburger FC zu Gast.
 
 
 
 
 
 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.