1. Herren – Haldensleben 3:2 Fortuna

Am Ende leider nur 3:2

 

Quelle: Volksstimme (Roland Schulz)

…..Der einen Punkt besser dastehende Aufsteiger SV Fortuna gastiert zur gleichen Zeit beim Tabellendritten Haldensleber SC. Trainer Dirk Hannemann sieht dabei durchaus Chancen für seine Elf. „Wir haben das ja auch in den ersten 30 Minuten in Ammendorf unter Beweis gestellt, als wir die klar bessere Mannschaft waren“, so der Coach. Allerdings konnten Linus Braun, der nur die Latte traf, und Raphael Splanemann, dessen Schuss wenig später nur Zentimeter über die Latte des Hallenser Tores strich, ihre guten Chancen nicht nutzen. „Wir haben dann mit unseren Fehlern die 3:0-Pausenführung des BSV, der dann besser agierte und auf Grund der zweiten Hälfte auch verdient gewann, ermöglicht“, so der Trainer weiter.

In Haldensleben sieht Hannemann die gleichen Voraussetzungen wie in Ammendorf: „Eine gute Mannschaft, mit tollem Pass-, Positions- und Laufspiel. Die darfst Du nicht ins Rollen kommen lassen!“

Zum Ziel für die Begegnung im Haldensleber Waldstadion befragt, meint der Trainer: „Wir wollen auswärts wieder punkten. Dazu müssen wir aber weniger Fehler produzieren und unsere Chancen resolut nutzen. Zudem muss jeder Spieler an oder über seine Leistungsgrenze gehen!“ Anstoß bei beiden Spielen um 14 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.